Auch mit Zahnersatz kann man das Leben unbeschwert genießen

Foto: djd/Corega/GettyImages

Lachen mit den „Dritten“
Auch mit Zahnersatz kann man das Leben unbeschwert genießen

Der Witz eines Freundes, ein Wiedersehen mit alten Bekannten, Versteck spielen mit dem Enkel: Täglich gibt es viele Gründe zu lachen. Menschen mit Zahnersatz aber fällt genau dies oftmals schwer. Viele schämen sich für ihre „Dritten“, das Selbstbewusstsein leidet unter der Prothese. Zu groß ist die Sorge, dass der Zahnersatz verrutschen oder gar herausfallen könnte.

Sicheres Gefühl durch starken Halt
Die Verwendung einer geeigneten Haftcreme kann hier ein Schritt zu mehr Selbstvertrauen sein. Die Ultra Haftcreme von Corega beispielsweise gibt der Zahnprothese den ganzen Tag über Halt und hilft, für ein sicheres Gefühl beim Sprechen zu sorgen. Haftmittel haben außerdem noch einen zusätzlichen Effekt: Speisereste können nicht mehr so leicht unter den Zahnersatz geraten und das Zahnfleisch reizen. Durch die Verwendung einer Haftcreme können Prothesenträger wieder auf eine breitere Auswahl an Nahrungsmitteln zurückgreifen und müssen sich nicht mehr so einschränken.
Um dauerhaft Spaß an einem schönen und gepflegten Lächeln zu haben, ist es allerdings wichtig, den Zahnersatz täglich zu reinigen und zu pflegen. Zahnersatz muss richtig gereinigt werden. Denn genau wie Zähne sind auch Prothesen tagtäglich den Bedingungen in der Mundhöhle ausgesetzt. Die Folge können unschöne Verfärbungen, Beläge und Zahnstein sein. Ein wichtiger Unterschied: Das Reinigen mit herkömmlicher Zahnpasta ist bei den dritten Zähnen nicht empfehlenswert. Weil diese bis zu zehnmal weicher sind als natürliche Zähne, können Schleifstoffe in der Zahnpasta die Prothesenoberfläche schädigen. Es entstehen Kratzer, in denen sich Bakterien vermehren können und unter anderem unangenehmen Mundgeruch verursachen. Eine regelmäßige Tiefenreinigung mit speziellen Reinigungstabs trägt dazu bei, den Zahnersatz sauber zu halten. Dafür wird er jeden Abend in die Lösung gegeben und anschließend mit einer weichen Zahnbürste geputzt. Mundgeruch verursachende Bakterien und andere Mikroorganismen werden so fast vollständig beseitigt. Gleichzeitig wird die Prothese schonend von Plaque und Verfärbungen befreit.

/ DJD